Frankfurt Aviation Collectibles Fair
Die Historie
(Translation will follow soon)

Die Tauschbörse für Luftfahrt Memorabilia wurde 1986 als „Frankfurter Tauschtag“ ins Leben gerufen. Väter dieser Veranstaltung waren Bodo Riemer, der heute immer noch als Teilnehmer dabei ist, Kurt Preis (†) und Hector Cabezas (†). Etwas später wurde zusätzlich von den Initiatoren ein Verein, der sich Aeropartner Frankfurt e.V. nannte, gegründet. Die Vereinsmitglieder trafen sich einmal monatlich um Postkarten zu tauschen. Der Verein existiert nicht mehr. Zuletzt wurde die Tauschbörse von dem Luftfahrt Enthusiasten Lothar Grim (†) veranstaltet. 2015 übernahm Dean Raineri die Organisation des Treffens. Der Zuspruch in den Jahren 2015 – 2019 war so stark angestiegen, dass nach der Pandemie-Pause 2020, die 35. Veranstaltung in größerem Rahmen als bisher in Hofheim am Taunus stattfand.

 

Die Tauschbörse genießt weltweit Zuspruch. Teilnehmer und Besucher kommen nicht nur aus Europa, sondern auch aus USA, Kanada, Südamerika und Japan. Neben vielen Stammgästen, hat die Vermarktung der Tauschbörse über das Internet und insbesondere über Facebook, neu begeisterte Teilnehmer gewonnen, sei es vor oder hinter den „Tischen“. Den Enthusiasten ist kein Weg zu weit.

Das Logo der
Frankfurt Aviation Collectibles Fair
wird geschützt

Copyright/Urheberrecht © 2021/2022
Frankfurt Aviation Collectibles Fair
Alle Rechte vorbehalten